Ausschreibungen für innovative pädagogische Projekte

Image appel à projets pédagogiques

Durch die Unterstützung von Projekten im Bereich der pädagogischen Innovation möchte NovaTris innovative Maßnahmen in der Ausbildung verstärken, mit dem Ziel, dass die Lernenden grenzüberschreitende Kompetenzen entwickeln (in der Aus- und Weiterbildung).

Die ausgewählten Projekte sind allesamt Projekte, die pädagogische Experimente sowie die Entwicklung von interkulturellen und fachübergreifenden Kompetenzen im grenzüberschreitenden Kontext fördern.

Die Ausschreibung für innovative pädogogische Projekte richtet sich an das gesamte Lehrpersonal der Fakultäten, Ingenieurschulen und das IUT der Université de Haute-Alsace.

Erfahrungsberichte

Ich habe 2019 auf eine Projektausschreibung von NovaTris geantwortet. Dadurch konnte ich mein FLI-Projekt umsetzen (FLI = Français Langue d’Integration/Französisch als Sprache der Integration), das sich an die Einwohner des Viertels La Fondiere in Mulhouse richtet. Über diese durch schöne Begegnungen und Austausche geprägte Erfahrung, für die ich die Unterstützung und Begleitung von NovaTris erhalten habe, habe ich eine Leidenschaft für Interkulturalität und Kompetenzen im Bereich des interkulturellen und des Projektmanagements entwickelt. Überdies konnte ich mich durch das Projekt für andere Kulturen öffnen und bin sensibler für die Herausforderungen im Zusammenhang mit der Interkulturalität in der Bildung geworden. Ich bin dankbar für das Vertrauten, das mir NovaTris entgegenbrachte, und für die Möglichkeit, an einem großen Abenteuer teilzunehmen.*Holy Figaro Many, Doktorin der Bildungswissenschaften an der UHA, Träger des Projekts 'FLI'

*Dieser Erfahrungsbericht wurde aus der französischen Sprache übersetzt.

Success story – „La Forge de l’Histoire“

„La Forge de l’Histoire“ (Schmiede der Geschichte) gehört zu den von NovaTris im Rahmen der Ausschreibungen für innovative pädagogische Projekte ausgewählten und unterstützten Projekte.

Diese von der Fachabteilung für Geschichte und Erbe der UHA, konzipierte Initiative bestand aus einem Vortragszyklus zum Thema „Revolten und Revolutionen”.

Die Vorträge wurden mit der Hilfe von etwa zwölf Lehrkräften von Bachelor-Studenten der Geschichte und Master-Studenten im Fachbereich Geschichte, Zivilisationen, Erbe organisiert. Durch diese Vortragsreihe war es möglich, die Meinung von Spezialisten in verschiedenen Fachbereichen mit einem Bezug zum Thema „Revolten und Revolutionen“ kennenzulernen. Sie waren für die breite Öffentlichkeit zugänglich, waren aber auch Teil des Studienprogramms des Fachbereichs Geschichte. Es konnten Kontakte zu den Fachbereichen Geschichte der Universitäten des Oberrheins geknüpft werden.

Dieses Projekt wurde im Fachbereich Geschichte von einem Dutzend Dozenten mit Forschungsauftrag getragen und geleitet. Es entstand eine schöne Dynamik rund um das Projekt und neue Vortragszyklen werden zukünftig entsprechend diesem Modell angeboten.

Webseite “La Forge de l’Histoire” Youtube-Kanal “La Forge de l’Histoire”